Heute im Gespräch: Alena Alteheld

Fri
Fra
Fridolin


Man muss nicht groß sein, um Großes zu bewirken.


Fragen an die Autoren

Heute im Gespräch: Alena Alteheld


Wer bist du?

Ich bin Alena Alteheld, 34 Jahre jung, glückliche 2-fach Mami, Hobby-Tennisspielerin und immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Ich lebe mit meiner Familie im wunderschönen Ostwestfalen-Lippe in NRW auf einem idyllischen Hof und kann dort getreu dem Motto „Wer rastet, der rostet“, all das in die Tat umsetzen, was mich antreibt, denn hier komme ich immer wieder zur Ruhe.


Welche Bücher hast du veröffentlicht?

Mein Bilderbuchdebüt „Fri-Fra-Fridolin – Ein kleiner Pinguin hinterlässt fröhliche Spuren“ habe ich im November 2021 veröffentlicht. Das nächste Manuskript ist fertig und heiß darauf, auch bald in die Welt hinauszuziehen.

Worum geht es in deinen Büchern?

In erster Linie ist es mir wichtig, dass jedes meiner Bücher einen Mehrwert für Kinder enthält, sodass Kinder gestärkt aus meinen Geschichten hervorgehen. In Fri-Fra-Fridolin geht es um die Bedeutsamkeit sozialer Kompetenz als auch eigener Wertschätzung. Mein neues Manuskript erklärt einfühlsam und informativ die Notwendigkeit der Nacht.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Eigene Bilderbücher zu schreiben ist ein Wunsch, der schon lange in mir schlummerte. Durch die Geburten meiner beiden Kinder habe ich die Themen gefunden und bin selber gespannt darauf, was noch alles folgen wird.


Woher nimmst du die Ideen von deinen Büchern?

Aus der Lebenswelt meiner Kinder. Man muss nur aufmerksam genug sein und es gibt so viel zu lernen und zu entdecken, das sich wunderbar in Geschichten umschreiben lässt. Das paare ich mit Botschaften, die ich persönlich Kindern für ihr Leben gerne mit auf den Weg geben möchte.

Wie lange brauchst du für ein Buch?

An meinem Kinderbuchdebüt habe ich ganze zwei Jahren gearbeitet, mein neues Manuskript hat ein Jahr in Anspruch genommen. Ich zähle mich nicht zu den schnellschreibenden Autoren. Meine Bücher wachsen und gedeihen und es dauert seine Zeit, bis ich zu 1000% zufrieden bin. Es ist jedes Mal ein echter Prozess.

Wer sind deine Testleser?

Wundervolle Mitmenschen, denen ich vertraue, deren Ehrlichkeit und Kritik ich wertschätze und die Bilderbücher so sehr lieben wie ich.


Was machst du, wenn du gerade kein Buch schreibst?
Als Grundschullehrerin Kinder unterrichten und als Resilienztrainerin Kinder in ihrer Persönlichkeit stärken. Es dreht sich also alles irgendwie um Kinder – und das ist toll. 

Welches ist dein Lieblingstier?

Ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever…der wird hoffentlich irgendwann mal bei uns einziehen. 😊

Hast du einen Lieblingsort?

Der Circular Quay in Sydney. Opera House, Harbour Bridge und Co. Es ist nicht nur mein Lieblingsort, sondern der Inbegriff von Glückseligkeit für mich. 


Hast du eine Macke?

Klar. 😀

Verrätst du uns dein Lebensmotto?

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum – Ja, viel zitiert und oft gehört, aber genau das ist es: Verfolge, verwirkliche und lebe deinen Traum. Es fühlt sich so unfassbar gut an. 

Welchen Charakter würdest du wählen, wenn du in einem Buch weiterleben müsstest und die freie Wahl hättest?

Fridolin, „mein“ kleiner Pinguin, denn er konzentriert sich auf das Gute im Leben und bereichert die Tiere um ihn herum mit seiner ansteckenden Fröhlichkeit.


Vielen Dank Alena. Wir freuen uns auf die Kirchberger-Kinderliteraturtage und das wunderbare Wochenende mit unseren 24 Autoren.
Mehr Infos unter: www.kirchbergerkinderliteraturtage.com

Ein Gedanke zu „Heute im Gespräch: Alena Alteheld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s