Heute im Gespräch: Claudia Syguda

Freddy das freche Gespenst


Freddy spukt, dass den Burgbewohnern die Haare zu Berge stehen.


Fragen an die Autoren

Heute im Gespräch: Claudia Syguda


Wer bist du?

Ich bin Claudia Syguda, Kinderbuchautorin und Diplom-Pädagogin. Ich liebe es, mit Kindern zu arbeiten und war bereits in Krippen, Kindergärten und Schulen sowie in der musikalischen Früherziehung tätig. Musik und Bücher spielen in meinem Leben eine große Rolle. Aber in erster Linie bin ich ein Familienmensch. Ich lebe mit meinem Mann, drei Kindern, zwei Vögeln und einem Hund im schönen Taunus in Hessen.


Welche Bücher hast du veröffentlicht?

2018 „Ritter Max von Schabernack“, Bd. 1 
2018 „Die Fee Schlaraffe“, Bd. 2
2019 „Freddy, das freche Gespenst“, Bd. 3
2020 Überarbeitung und Veröffentlichung aller drei Bücher, Verlag BoD 
2021 „Oh Schreck, oh Graus, fällt Ostern aus?“,Bd. 4
Alle vier Bücher sind aus der Reihe „Reimgeschichten mit Bildern von Kindern für Kinder“.

Worum geht es in deinen Büchern?

In meinen Büchern geht es um Wertschätzung für sich selbst und für andere. Ich möchte Kinder in ihrem Selbstvertrauen und ihrer Sozialkompetenz stärken. In meinem Osterbuch möchte ich neben meiner Geschichte von Freundschaft und Mut auch Wissen rund um den Jahreszeitenwechsel und den achtsamen Umgang mit der Natur und ihren Lebewesen vermitteln.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Als ich mich für den pädagogischen Berufsweg entschieden hatte, habe ich in meinem Alltag viele tolle Kinderbücher gelesen und angefangen, sie zu sammeln. Als Mutter von drei Kindern wird man außerdem mit vielen Themen konfrontiert. Kinder sind für mich eine große Inspirationsquelle und so war ich angespornt, selbst Bücher zu schreiben. Auch durch meine Arbeit finde ich Themen, die ich wichtig finde und die noch zu wenig vertreten sind. 


Wie lange brauchst du für ein Buch?

In der Summe würde ich sagen, ungefähr ein Jahr. Ein paar Monate brauche ich für den Text und dessen Überarbeitung. Dann spreche ich mit TestleserInnen und berate mich mit KollegInnen. Danach kommt die Phase der Bildgewinnung und des Designs. Bis alle Möglichkeiten ausgelotet und die Korrekturen abgeschlossen sind, ist meistens ein Jahr vergangen.

Wer sind deine Testleser?

In der Hauptsache Kinder und natürlich Familie, Freunde und KollegInnen.

Was machst du, wenn du gerade kein Buch schreibst?

Lesen! Ich liebe es, in fremde Welten einzutauchen. Meine zweite große Leidenschaft ist die Musik. Im Moment nur zu Hause, aber ich habe viele Jahre im Verein gesungen und getanzt.

Welches ist dein Lieblingstier?

Ich mag viele Tiere gerne. Adler finde ich toll, da sie so majestätisch und unbeschwert durch die Lüfte fliegen und einen schönen Blick von oben haben. Auch Schmetterlinge und viele Insekten finde ich faszinierend. Und an jeglichen Babysäugetieren komme ich nicht vorbei! 


Hast du eine Macke?

Eine? 😊

Verrätst du uns dein Lebensmotto?

LIEBEN, LERNEN und LEBEN!

Welchen Charakter würdest du wählen, wenn du in einem Buch weiterleben müsstest und die freie Wahl hättest?

Ich liebe die Welt von Herr der Ringe, besonders die Elben, vielleicht Galadriel.


Vielen Dank Claudia. Wir freuen uns auf die Kirchberger-Kinderliteraturtage und das wunderbare Wochenende mit unseren 24 Autoren.
Mehr Infos unter: www.kirchbergerkinderliteraturtage.com


Du willst nichts mehr verpassen? Dann melde Dich jetzt an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s